2016 Leisenhof, Linz-Urfahr · Werkstatt

Otelo wagt Raum// Testlauf//

Es war bunt, sonnig und lecker! Reperaturarbeiten am Dach wurden durchgeführt. Die Windenenergiemaschine weitergedacht und das Solarpaket für nächste Woche vorbereitet. Es wurde gekocht und gespielt. Es war voll und leer. Sachen haben geklappt und andere nicht. Alles was dazugehört zu einen Testlauf. Vorfreude auf das nächste und vorerst letzte Raum_Wagen Treffen nächsten Donnerstag! Wie immer ab 13 Uhr! Einladung folgt : )

 

2016 Leisenhof, Linz-Urfahr · Bauprozess

RWT 18: Wegmarkierungen und Dampf

Massenproduktion von kleinen, klebenden Raum_Wägchen. Ähnlich wie auf Wanderwegen, sollen sie Dich zum Raum_Wagen führen. Wie Spuren im Sand sollen sie zeigen, wo er war und wo er hin ist. Jedes kleines Gefährt ist ein bisschen anders. Den ganzen Tag wurde gebastelt, geklebt und ordentlich Dampf in der Küche produziert. Schlechtes Wetter war auch, aber das war egal. Wir haben ja den tollen Zwischenraum mit Sternenhimmelausblick : )

 

 

 

2016 Leisenhof, Linz-Urfahr · Blog

Testphase 1: Leisenhof

Leisenhof_ansichtTor.jpg

Vom Hof zum Raum_Wagen

Der Leisenhof ist ein stadtnaher Vierkanter und wird seit Jahren fremdgenutzt. Schon lange wird spekuliert, was mit ihm zukünftig passieren wird. Im Rahmen eines Kunstuni Entwurfprojektes sind 21 Entwürfe von Studierenden entstanden. Viele gute Ideen neuer Nutzungsmöglichkeiten- Aber es bleibt weiterhin still um den Hof.

Meine Motivation nach 2 Jahren intensiver Auseinandersetzung mit dem Ort weiterhin in dieser unsicheren Planungsarbeit zu bleiben ist gering. Aus dieser Unsicherheit ist letztes Jahr die Idee mit dem „Raum_Wagen“ entstanden. Statt den Hof als öffentliches Projekt zu entwickeln, sollte nun ein Mobil entstehen, welches von der Qualität wie eine Essenz des Hofes werden soll. Es soll in seiner Arbeitsweise die Lücken schließen, die bisher die Öffnung des Hofes verhinderten. Er soll wie ein Aktivierungswerkzeug arbeiten, um Menschen und ungenutze Räume miteinander zu verbinden. Entweder soll er auch den Leisenhof noch behandeln, oder er begibt sich an einen der anderen unzähligen potentiellen Arbeitsorte. Leerstände gibts es ja (noch) genug.

Der  Raum_Wagen wird den Mai über beim Leisenhof ausprobiert. Ich untersuche verschiedene Nutzungsangebote auf ihre Umsetzbarkeit im und um den Wagen. Dazu gehört das gemeinsame Kochen mit vor Ort gesammelten Lebensmitteln genauso wie der Film über platzverwandte Thematiken usw.

Wie man vom Kochen dann in die konkreteren architektonisch/ stadtplanerisch wertvollen Aktionen kommt und ob da überhaupt eine Grenze ist, gilt es herauszufinden.

Mehr zum Hof unter: www.leisenhof.info

 

2016 Leisenhof, Linz-Urfahr · Bauprozess

RWT 16: „Jetzt steht er draußen und ist schön“

So fasste es eine Besucherin zusammen. Passt gut. Hoffentlich ist er „schön“ genug, dass er noch ohne Probleme bis Ende Mai dort stehen bleiben darf. Aber Kooperation mit den Menschen vor Ort liegt dem Raum_Wagen ja sehr am Herzen. Der will gar nix anderes. Ein Großes Dank geht an den wundervollen Reithof Sunnyhill Ranch, die mich den Wagen in ihrer Halle zur Dachreperatur unterstellen ließen. Auch geht ein großer Dank an die Hausverwaltung des Petrinums und natürlich die Immobilienstuftung der Diözese. Ohne deren Duldung, hätte ich das Projekt nicht verwirklichen können. Ohne die freiwilligen Helfer*innen und Unterstützer*innen der insgesamt 14 Bauwochen wär es ebenfalls sehr schwierig geworden. Die nächsten Raum_Wagen- Treffen sind immer offene Kochtreffen, die die Leute einladen, die kommen möchten. Danke auch an Michaela Schmitz für die tollen Fotos vom Ist- Zustand des Raum_Wagens. Vorfreude auf die nächste Veranstaltung- Immer Donnerstags ab 13 Uhr! Wer kommt, weiß was passiert ist ; )

 

2016 Leisenhof, Linz-Urfahr · Bauprozess · Werkstatt

RWT 14: Vermöbeln statt wegwerfen

Die ersten Möbel durften gestern in den Wagen einziehen. Auch wenn die Verbindung mit der Wand noch nicht ausgereift ist, so schafft das erste Regal im zukünftigen Werkstattteil schon Ordnung. Die Möbel bestehen zu 100 % aus recycleten Holzfaserplatten. Laut bauökologischen Untersuchungen total unbedenklich. „Ihh, ist OSB nicht giftig?!“… Nö! Man muss halt nur wissen wie man sie hübsch verarbeitet. Dann wird aus einem alten Boden für den Müll eine Serie neuer Möbel.

Es war wieder ein herrlich- anstrengendes Raum_Wagen- Treffen mit Schaulustigen und Helfer*innen. Danke und große Vorfreude auf nächsten Donnerstag! Da heißt es nämlich die Außenhülle des Raum_Wagens fertigzustellen! Die Einstell- Versteckzeit endet Ende April. Die frische Luft und die Öffentlichkeit ruft. Juhuu! (Hoffentlich ist bis dahin alles Notwendige fertig ; )  )