2016 Leisenhof, Linz-Urfahr · Bauprozess · Werkstatt

RWT 13: Alt-Frischer Boden mit Versteck

„Dann kannst du ja jetzt auch Menschen im Boden mitschmuggeln..“

Ja, das könnte man nun mit dem Raum_Wagen- aber man kann jetzt noch ganz andere Dinge damit tun! Er hat nämlich jetzt endlich die letzte Schicht drinnen und der Innenausbau kann somit beginnen. Wer also lernen will, wie man aus Recyclematerial neue, funktionale Möbel baut, der/ die sollte sich nächste Donnerstag nichts anderes vornehmen. Großes Dankeschön hier nochmal an die Altstoffsammelzentren in Linz, die eine Kooperation mit dem Raum_Wagen Projekt eingehen, um Abfall durch Wiederverwendung zu vermeiden. Vor allem im Juni Zeitraum wird das interessant für unsere Workshops im öffentlichen Raum. Super ist das!

Wir treffen uns wie immer ab 13 Uhr hinterm Leisenhof. Kreuzweg 4, in 4040 Linz. Vielleicht können wir dann schon bald im Wagen gemeinsam in der neuen Küche kochen?! Vorfreude!

Advertisements

3 Kommentare zu „RWT 13: Alt-Frischer Boden mit Versteck

  1. Hallo Hannah! Toll, dass es solche Leute wie euch gibt, die nachhaltig denken und agieren!!!! Ich bin schon auf eure Workshops im Juni gespannt, eine Reise nach Linz war sowieso ein Plan unseres kleinen Freundeskreises 🙂 Da mich die letzten Fotos des Raumwagens sehr beeindruckt haben, wollte ich euch nur fragen, wie ihr den Bodenbelag verlegt habt? Muss man das Parkett kleben oder ist das Parkett so zu verlegen wie in einer Wohnung? Hier habe ich eine Anleitung gefunden und frage mich, ob das auch für Wohnwagen anzuwenden ist. Außerdem, was ist bei der Parkettwahl wichtig? Natürlich würde ich mich auch freuen, wenn wir uns während der Workshops im Juni darüber unterhalten dürfen.

    Liebste Grüße aus Wien,
    Elisabeth

    Gefällt mir

    1. Hallo Elisabeth, danke für Deine Zeilen! Die gehen runter wie Öl.. : )
      Es ist ein Fichte Vollholzboden, der in Nut und Feder verlegt wurde. Ziemlich klassisch für Zimmerausbau.
      Für den Raum_Wagen ist er eine gute, günstige Lösung- da recycled. Wichtig ist das Verlegen auf Kork als Trittschalldämmung.
      Hält Luftzüge von unten auf und beugt knarren und vibrieren vor.
      Freu mich auch! Bis zum Treffen alles Gute : )

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s