Bauprozess

5. RWT: Nicht zu stoppen

Raum- Wagen- Tag Nr. 5!

Wie geht es Menschen, die flüchten und so dringend nach einem Platz dursten, wenn sie gemeinsam werken?

„Man sitzt nicht nur rum…sondern hat eine Aufgabe.“, so empfand es gestern Sabekh aus Afganistan. 20 Jahre jung und seit über 11 Monaten auf der Suche nach einem sicheren Zuhause. Sein Bruder ist auf dieser Suche bereits gestorben. Er sucht nun allein weiter. Ein starkes Schicksal.

Auch die anderen beiden Helfer sind auf der Suche und total unterfordert. Es flogen die Holzspähne nur so herum. Für mich absolut überwältigend diese Energie zu erleben. Dank der Drei hat sich der Raumwagen im Zeitplan 2 Wochen nach vorne katapultiert. Bin sehr gespannt, ob sie nächste Woche wiederkommen : )  Alle anderen Mithelfer*innen haben die Begegnung in diesem Rahmen des Entwickelns und Machens ebenfalls als sehr heilsam empfunden. „Durch diesen direkten Kontakt und die gemeinsame Aufgabe bauen sich einige Ängste schnell ab. Da ist die Ohnmacht und die Ratlosigkeit meinerseits auf einmal überdeckt gewesen von wichtigeren Fragen… z.B „Wo ist die Flex schon wieder hin?“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s